Presseschau Kremmen

Liebe Jagdreiter, die Jagdherren Cesalie und Malte Voigts sowie Paul von Schultzendorff haben eine gelungene Co-Produktion des BHC und der Niedersachsen Meute in Kremmen organisiert. Nach einer großartigen Schleppjagd durch das nördliche Brandenburg konnten die 52 Jagdreiter und Gäste im Kremmener Scheunenviertel einen stimmungsvollen Abend mit Grünkohl, Gans und Gemütlichkeit genießen. Die diversen Presseveröffentlichungen wollen wir nicht vorenthalten, zum Lesen bitte einfach auf die Bilder klicken. Weitere Bilder vom Event kann man hier ansehen und auch bestellen:  http://www.foto-ix.de/galleries/01-schleppjagden/2017/32-kremmen/ Horrido und auf nach Diedersdorf am nächsten Samstag – eine neue Strecke und gute Bodenbedingungen erwarten uns dort!

Weiterlesen

Sternförmig durch die Parforceheide

Am Sonntagmorgen herrschte helle Aufregung in Potsdam.

20 Pferde, 17 Hunde und 150 Zuschauer versammelten sich auf dem kleinen Platz vor dem historischen Jagdschloss, bereit durch die Parforceheide bei Potsdam zu jagen und die Wälder unsicher zu machen.

„Am Stern“ heißt der kreisrunde Platz auf dem der ganze Trubel losgeht.

Weiterlesen

Müggelheim: Master Mönchmeyer mag’s matschig

von Lilli Catherine Hoffmann

In Strömen regnet es, als die ersten Reiter auf den Parkplatz in Müggelheim fahren. Die Sonne ist irgendwo weit weg und der Himmel ist von dunklen Wolken verhangen. Wirklich Lust hat noch keiner, die warme Sicherheit des Autos zu verlassen um die Pferde zu satteln, doch um kurz vor 11 Uhr wagen sich dann doch die meisten – wenn auch mit Schirm und Regenjacken bewaffnet – nach draußen. Freudige Begrüßungen hier und da, das ein oder andere nette Wort wird gewechselt und schließlich ist es so weit: Die ersten sitzen auf.

Weiterlesen

Diedersdorf ist (nicht nur) eine Reise wert

„Also, wenn Du schon zur Luisenjagd in Potsdam bist, dann dann musst Du aber danach auch die BHC-Abschlussjagd in Diedersdorf hinter den Mecklenburger Hunden reiten“! So hieß es. Eine Reisebüro für Schleppjagd-Reisen? Brauchen wir nicht. Machen alle in Eigenregie. Von Norden nach Süden und von West nach Ost – oder umgekehrt. Da kommen einige Kilometer zusammen. Harald Mayer ist aus dem Bergischen Land nach Brandenburg gereist und jetzt steht sein Berufswunsch fest. „Preußenkönig“. Nun ja.. verdenken kann man’s ihm nicht. Weiter…

Ein sehr lesenswerter (Jagd)-Reisebericht von Dr. Harald Mayer auf Schleppjagd24.de.

Reiten als Gast von Fritz und Luise

Das sind mal Vorzeige-Figuren der deutschen Geschichte: Der Fritz: kronprinzlicher Rebell – nach missglückter Nestflucht Delinquent auf des Vaters Geheiß – König – Transformator von „Alt nach Neu“ – europäischer homo politicus – Terminator der höfischen Parforce-Jagd – im Meldeschein der Geschichte registriert als „Friedrich der Große“ und als solcher u a der Erbauer des ’Neuen Palais´ von Sanssouci. Und die Luise: Gattin des Thiergarten-Erbauers Friedrich Wilhelm III., Großneffe vom vorerwähnten Alten Fritz – als Königin von Preußen wie dieser reformerisch prägend für die Nachwelt – hochverehrt – Namenspatronin der Luisen-Jagd. Weiterlesen…

Großartiger Artikel von Dr. Harald Mayer auf Schleppjagd24.de.