Potsdamer Parforcejagd 2018

Liebe Jagdreiter,

für Samstag den 15. September laden Jagdherrin Stella Maria Stöhr, der Förderverein Jagdschloss Stern-Parforceheide e.V. und der Brandenburger Hunting Club zum dreizehnten Mal zur Schleppjagd in der Parforceheide ein. Hier erfreute sich in den Jahren 1828 bis 1878 bereits Prinz Carl, Sohn von Friedrich Wilhelm III. und Königin Luise, Bruder des Preußenkönigs Friedrich Wilhelm IV, an der Ausrichtung der Parforcejagden.

Die Jagd ist ideal als Einstieg für Nachwuchs-Jagdreiter und interessierte Reiter, da ohne Hindernisse und nur ca. 10 km lang im Gelände der Parforceheide und Wüste Mark. Nach der Jagd ist die Jagdgesellschaft vom Förderverein zu Kaffee und Kuchen und Führungen durch das sonst geschlossene Jagdschloss herzlich eingeladen.

Geritten wird hinter der Böhmer Harrier Meute!

Die Einladung kann hier heruntergeladen werden.

XXVIII. Große Märkische Jagd in Köthen

Der Brandenburger Hunting Club
und seine Jagdherren
 
Dr. Carl-Stephan Schweer und
Christian von Hammerstein
 
laden herzlich ein zur XXVIII. Großen Märkischen Jagd in Köthen
 
am Samstag, den 22. September 2018
 
Die Große Märkische Jagd hinter den Hunden der Frankenmeute mit Master Uwe Hochbrückner beginnt am Samstag auf dem Köthener Dorfplatz und führt uns über die Gestütsweiden, entlang der Heideseen durch den Unteren Spreewald zurück zum Gestüt am Pichersee wo uns am frühen Abend das traditionelle Wildschweinessen erwartet.
 
Wir freuen uns auf alle Reiter und Gäste!
 
Horrido, die Jagdherren
 

Weiterlesen

XXIII. Schloss Diedersdorf Hubertusjagd

Liebe Mitglieder, liebe Jagdfreunde, liebe Gäste,

wir freuen uns, die langjährige Tradition in Diedersdorf fortsetzen zu können und möchten Sie hiermit herzlichst zur XXIII. Schloss Diedersdorf Hubertusjagd am Samstag, den 18. November 2017 hinter den Hunden der Mecklenburger Meute und der Bläsergruppe „Les Trompes du Val du Rhin“ einladen.

Weiterlesen

EILT – Nachwirkungen des Orkans Xavier – Absage unserer St-Georgs-Schleppjagd im Grunewald

Liebe Freunde,

die Nachwirkungen des Orkans Xavier zwingen uns leider dazu, eine ungewöhnliche Mitteilung zu machen: Die für unsere Jagdstrecke zuständige Senatsumweltverwaltung von Berlin hat gestern noch einmal ihre Warnung bekräftigt, dass das Betreten der Berliner Wälder derzeit noch mit Lebensgefahr verbunden sei. Insgesamt seien 20.000-60.000 Bäume in Berlin durch den Orkan Xavier beschädigt.  Weitere Bäume könnten umbrechen oder Äste auf die Wege stürzen. Entsprechende Warnungen erhielten wir auch von der nachgeordneten Landesforstverwaltung.
Wir haben uns als Jagdveranstalter noch am Wochenende ein Bild vom Zustand der geplanten Jagdstrecke verschafft und haben in mühevollem Einsatz bereits viele umgestürzte Bäume weggeräumt. Unsere Jagdherren und das Organisationsteam halten die Ausrichtung der Jagd persönlich zwar für vertretbar. Gleichwohl ist es für uns angesichts der neuerlichen Warnungen schlicht nicht mehr möglich, noch am kommenden Samstag die geplante Schleppjagd im Grunewald durchzuführen.

Weiterlesen